Nachhaltiger Logistikneubau

FREYLER Industriebau setzt Multisped-Erweiterung um

Ihren jüngsten Erweiterungsbau in Singen hat die international tätige Spedition Multisped mit FREYLER Industriebau Bodensee geplant und umgesetzt. Das Konzept ist individuell zugeschnitten und berücksichtigt nicht nur die Form des Grundstücks, sondern auch das Funktionslayout und den Bedarf der Spedition. In nur 7 Monaten Bauzeit entstand ein bis ins Detail durchdachter Gebäudekomplex: Der Logistikneubau besteht aus zwei Hallen mit angrenzender Verwaltung. Gebaut wurde besonders nachhaltig nach KfW Standard 55: Die Gebäudehülle bringt einerseits sehr gute Dämmwerte mit, ökologisch und langfristig auch ökonomisch vorteilhaft wirkt sich andererseits der Einsatz einer Luft-Luft-Wärmepumpe in Kombination mit einer Industrieflächenheizung aus, ebenso die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf einer der Logistikhallen. Das zweite Dach wird extensiv begrünt. Unter anderem aus brandschutztechnischen Gründen sind zwei Hallen entstanden, eine ist mit Kommissionier-Ebenen als Fachbodenregal für den Online-Handel ausgestattet, die andere mit einem Schieberegal.

Zurück zur Übersicht

Realisiert vom Standort
FREYLER Industriebau GmbH Bodensee

Ansprechpartner
FREYLER Industriebau GmbH Bodensee
bodensee@remove-this.freyler.de

Zum Standort

Projektdetails

  • KfW 55 Standard
  • Luft-Luft-Wärmepumpe + Industrieflächenheizung
  • PV-Anlage
  • Gründach
  • Schieberegal, Fachbodenregal
  • 100 t Tragwerk von FREYLER Stahlbau

Leistungsübersicht

Leistung FREYLER:
Planung, Ausführung
Größe: Produktion: 2.000 m², Verwaltung: 300 m²
Bauzeit: 7 Monate
Fertigstellungsdatum: November 2020

Download Datenblatt

Weitere Referenzen

PM-International erhöht Lagerkapazität

PM-International erhöht Lagerkapazität

FREYLER baut moderne Halle IV

Winter investiert in Effizienz und Service

Winter investiert in Effizienz und Service

WESKO baut für die Zukunft

WESKO baut für die Zukunft

Zurück zur Übersicht