Extravagante Fassadenkonstruktion

Extravagante Fassadenkonstruktion

Neues Dienstleistungszentrum DLZ in Bietigheim

Gemeinsam mit den Architekten KMB PLAN | WERK | STADT | GmbH hat FREYLER Metallbau die Außenhaut des neuen Dienstleistungszentrums DLZ in Bietigheim gestaltet und ausgeführt. Da sich das Gebäude in einem Umfeld mit sehr attraktiver Architektur befindet, entschied sich der Bauherr – trotz der eher sachlichen Nutzung – für eine extravagante Fassadenkonstruktion. Zu deren Besonderheiten zählt die vorgehängte Sonderlamellenkonstruktion: Durch die filigrane Abhängung und farbliche Gestaltung scheinen die weißen Lamellen förmlich vor dem dunklen Baukörper zu schweben. Die Einzellamellen setzen sich aus drei Grund-Geometrien zusammen und verteilen sich dann auf den ersten Blick wahllos über die gesamte Fassadenfläche. Befestigt sind sie mittels einer Steckaufnahme in Hängeelementen. Diese wiederum nehmen die Windlasten der Konstruktion auf und übertragen sie per Edelstahlabstandshalter, die punktuell aus dem Baukörper ragen. Die gesamte Gewichtslast wird im Kopfpunkt der Konstruktion abgetragen. Mit der hier realisierten Konstruktion konnte FREYLER Metallbau den hohen Gestaltungsanspruch des Bauherrn und der Architekten erfüllen.

Projektfotos:

Projektdetails:

  • vorgehängte Sonderlamellenkonstruktion
  • Befestigung der Lamellen mittels Steckaufnahme in Hängeelementen
  • Edelstahlabstandshalter

Bauherr

Bietigheimer Wohnbau GmbH
74321 Bietigheim-Bissingen
» www.bietigheimer-wohnbau.de

Leistungsübersicht

Leistungen FREYLER:
Entwicklung, Planung und Ausführung der Glas- und Lamellenelemente
Größen: Metallbau 1.050 m²
Bauzeit: 6 Monate
Fertigstellungsdatum: Oktober 2017