29.09.21

Arbeiten in Dippoldiswalde gehen zügig voran

Ein spannendes Bild bietet sich aktuell auf der FREYLER Baustelle für Ondis24 in Dippoldiswalde: Die bereits montierten Betonfertigteilstützen ragen auf ihren Fundamenten in die Höhe und skizzieren die Ausmaße der 5.000 m² großen Halle des Online-Händlers. Am 20. Juli fand der erste Spatenstich statt, nur einen Monat vorher hatte FREYLER den Bauauftrag erhalten. Und seitdem hat sich richtig viel getan, das Projekt liegt perfekt im Zeitplan. Gestartet wurde mit den Tiefbau- und Erschließungsarbeiten. Nach den Stützmontagen werden bereits Sockelplatten montiert. 

FREYLER Industriebau Riesa zeichnet verantwortlich für die Konzeption und Planung sowie die betriebsfertige Umsetzung des Projekts. Anfang Oktober wird mit dem Rohbau für den Büroanbau gestartet. Zudem werden die Sandwichfassaden sowie die Dachtrapezbleche montiert und das Dach abgedichtet. Bis Ende des Jahres soll die Lagerhalle für den Garten- und Freizeitspezialisten Ondis24 komplett geschlossen sein – für den weiteren Ausbau. Mitte 2022 soll der Standort in Betrieb gehen. Der Bauherr zeigt sich zufrieden über den Stand des Bauvorhabens, insbesondere die konstruktive Zusammenarbeit mit FREYLER sowie das gute Miteinander aller Projektbeteiligten. Für ein optimales Ergebnis ziehen alle Beteiligten an einem Strang, auf Wünsche und Bedürfnisse geht FREYLER individuell ein.  

Mit 5.000 m² ist die künftige Lagerhalle etwa so groß wie ein kleines Fußballfeld. An zwölf Ladetoren docken später die LKWs an, im Inneren entsteht ein automatisiertes Hochregallager. Auf dem ca. 21.000 m² großen Grundstück im Industriegebiet Reichstädt gibt es zudem noch Platz für eine weitere Expansion. So ist Ondis24 bestens gerüstet für die Zukunft.  

Weitere Informationen zur Onlinediscount24 eSales GmbH finden Sie unter www.ondis24.de